Peter Handke wird ja immer gerne zitiert, wenn es um Fußballlyrik geht; 1994 erschien in “An krummen Wegen” eine Verballhornung von Eckhard Henscheid. Nachdem ich früher mal auf Fooligan Fußball-Lyrik gesammelt hatte (das werde ich irgendwann hier mal zusammentragen müssen) und dieses Gedicht momentan nicht im Netz dokumentiert ist, voilà:

Bundesliagestart 1963
Loy – Voss, Popp – Lotz(M), Pott, Horn – Moll, Olk, Lotz(F), Solz, Horst
Ersatz: Schock, Roth, Loehr, Schnoor

Wahrscheinlich: Egon Loy (Eintracht Frankfurt), Heinz-Rüdiger Voß (Preußen Münster), Fritz Popp (1. FC Nürnberg), Werner Lotz (Meidericher SV), Fritz Pott (1. FC Köln), Alfred Horn (Eintracht Frankfurt), Jürgen Moll (Eintracht Braunschweig), Werner Olk (Bayern München), Oskar Lotz (Eintracht Frankfurt), Wolfgang Solz (Eintracht Frankfurt), Egon Horst (Schalke 04); Ersatz: Dieter Schock (Borussia Neunkirchen), Hans-Alfred Roth (1. FC Köln), Loehr, wahrscheinlich Hannes Löhr (1. FC Köln), Horst Schnoor (HSV)

Auffällig: Voss versus Voß, vielleicht ein Schreibfehler; unwahrscheinlicher, dass das Loehr statt Löhr ein Schreibfehler ist. Entweder Henscheid war nicht genau genug, hat in Anlehnung an den berühmten Fehler Handkes selbst Fehler miteingebaut oder Fußbaldaten hat nicht alle Spieler gelistet. Für mich nicht zu klären ist das doppelte Lotz; Fußballdaten kennt nur einen, dessen Vornamen weder mit M noch mit F beginnt, der den Bundesligastart miterlebt hat: nämlich Werner Lotz, den ich jetzt zwei Mal genannt habe, aus Mangel an Alternativen. Bestimmt eine Passage, die korrigiert werden muss; für sachdienliche Hinweise danke ich jedenfalls ergebenst.

(Update: Siehe Kommentare. Vielen Dank!)