Zwei Anmerkungen zu diesem tatsächlich legendärem Interview:

1.) Beckenbauer hat auf einen offensiven Mann verzichtet und eine defensiven eingebaut, ja gut. Damit hat er “die Holländer” gejagt? Mit einem Offensiven weniger? Macht man das nicht dann, wenn man meint: Himmel, lassen wir sie halt mal springen? Hat Beckenbauer selbst als Teamchef nur Stuss geredet?

(Man muss ihn sich übrigens mal ansehen, wie unsicher er ist, vor dieser Witzfigur, die Beckmann darstellen soll. Wie ein Klosterschüler faltet er die Hände, aber ja gut, ich sag mal: wenn Du dem das Mikro wegnimmst, fehlt dem der Herzschrittmacher.)

2.) Diese Witzfigur, die Beckmann ist: Man wartet auf Kalkofe, der einen erlöst. Ich verwechsel den ja ständig mit, na, wie hieß der andere: ach ja, Kerner. Denen ist, um eine Formulierung von Stefan Niggemeier aufzugreifen, was sie sagen, was sie machen noch egaler als ihnen.

Es wär erstaunlich, wenns nicht so traurig wäre.